Aufbau der Bücherbude durch die Fa. Wallburger / (c) A. Ackermann

Bücherbude vor der "Ahl Poller Schult"

Mit dem Projekt einer Bücherbude in der "Ahl Poller Schult" will der Trägerschaftsverein des Bürgerzentrums Mitbürger zum einen zum Lesen motivieren, zum anderen aber auch dem Schulhof noch mehr Attraktivität als Treffpunkt im Herzen von Alt-Poll verleihen.

Öffentlich zugängige Bücherschränke bzw. Bücherbuden sollen unsere Mitbürger zum Lesen motivieren. Im Bürgerzentrum Nippes oder an der Dellbrücker Hauptstraße wurden solche Projekte bereits erfolgreich ins Leben gerufen. Gut erhaltene Bücher können zu jeder Zeit und von jedem Bürger eingestellt und auch mitgenommen werden. Sozusagen eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Zudem schont die weitere Verwendung bereits gelesener Bücher unsere Umwelt und ermöglicht auch denjenigen einen Zugang zum Lesestoff, die sich keine teuren Bücher oder gar ein E-Book leisten können.

In Poll geht die Einrichtung einer Bücherbude auf die Initiative von Fr. Maria Groos und Fr. Claudia Neumann zurück. Das Bürgerzentrum Ahl Poller Schult hat die Idee gerne aufgegriffen und unterstützt. Im Sommer wurde der Bücherschrank mit tatkräftiger Hilfe der Fa. Wallburger auf dem Schulhof aufgestellt, hat sich zwischenzeitlich gut mit Lesestoff gefüllt u' d wird von den Pollerinnen und Pollern rege genutzt. Das Team aus Maria Groos, Andrea Scharbert und Hannelore Schmitt kümmern sich gemeinschaftlich um die Ordnung in der Poller „Mini-Bibliothek". Alle eingestellten Bücher sollten gut erhalten sein. Wer einen Kommentar zum Buch abgeben oder mitteilen möchte, wie ihm die Idee mit dem Bücherschrank gefällt, kann auch das gerne t n. Das Initiatoren Team freut sich über alle Rückmeldungen.

Dazu Ralf Horn, Vorsitzender des Bürgerzentrums „Ahl Poller Schur: ‚Ich kenne die Idee vom Altenberger Hof in Nippes, wo bereits seit längerem eine ausrangierte Telefonzelle erfolgreich als Bücherschrank genutzt wird. Mich hat daher gefreut, als die Initiatorinnen auf uns zukamen. Der Vorstand war sofort einverstanden und mit tatkräftiger Unterstützung des Sponsors, der Firma Wallburger, war der Bücherschrank schnell aufgebaut und von den Poll rinnen und Pollern befüllt worden. Die Bücherbude ist eine Bereicherung für unseren Schulhof vo dem Bürgerzentrum und lädt damit noch mehr zum Verweilen ein. Mit dem gleichen Ziel ist auch schon unser nächstes Projekt, die Anlage eine Boulebahn, in Vorbereitung."

Köln-Poll, den 26.10.2013
Vorstand: Ralf Horn, Ingo Jureck, Albert Ackermann, Norbert Schmidt, Frank Schneider

Eröffnung der Bücherbude mit der Presse / (c) A. Ackermann

© Bürgerzentrum Ahl-Poller-Schull e.V. 2012 - 2019 || Zuletzt aktualisiert am 08.01.2019 || Seitenanfang ||