Rückblick auf das Jahr 2013

Grüffelo am 23. Januar 2013 im Bürgerzentrum

Leuchtende Kinderaugen bei Puppentheater im Bürgerzentrum Ahl Poller Schull Großen Anklang fanden zwei Puppentheater-Vorstellungen im Poller Bürgerzentrum "Ahl Poller Schull". Rund 165 "kleine" Gäste verfolgten mit gespanntem Blick die Geschichte des "Grüffelos". Das Theaterstück, dargestellt durch das Kölner Figurentheater Andreas Blaschke, begeisterte nicht nur bei die kleinen Zuschauer. Das phantasievolle Puppenspiel beeindruckte mit schönen Bühnenbildern, Musik und Gesang. Das moderne Märchen nach einem berühmten Kinderbuch von Julia Donaldson und Axel Scheffler wurde in 26 Sprachen übersetzt und ist erst seit kurzem als Figurentheater auf der Bühne zu erleben. Mit der Aufführung knüpft das Bürgerzentrum an eine alte Tradition der benachbarten Grundschule Poller Hauptstraße an, in der bis vor wenigen Jahren ebenfalls Puppentheater dargeboten wurden.

Die Aufführungen wurden in Kooperation mit dem Runden Tisch für Jugendarbeit in Poll organisiert und durchgeführt. Bürgerzentrumsvorsitzender Ralf Horn freut sich über den großen Erfolg der Veranstaltungen und lobt das Engagement seiner ehrenamtlichen Helfer: "Ein besonderer Dank geht an Marlies Meurer, die alle Kindergärten und Grundschulen im Umkreis abgeklappert hat, um Werbung für unsere Veranstaltungen zu machen. Das ortsnahe Angebot ist attraktiv und preiswert. Die Kindergartengruppen haben kurze Weg und damit auch keine Fahrkosten. Ich freue mich, dass die Organisation so gut gelungen ist und die Zusammenarbeit mit dem Figurentheater Andreas Blaschke so gut geklappt hat. Viele haben gesagt, das müsst ihr öfter machen. Deshalb möchten wir das Angebot gerne fortsetzen. Für das Frühjahr ist eine Zaubervorstellung geplant, Ende des Jahres wollen wir gerne das Weihnachtsstück eines Puppentheaters aufführen. Es gibt etwas Interessantes für alle Generationen. Dafür steht unser Bürgerzentrum Ahl Poller Schull. Helfende Hände können wir gerade bei solchen arbeitsintensiven Veranstaltungen aber immer brauchen."

23. Januar 2013 / zwei Vorstellungen für Poller Kitas und Grundschule


Foto: Grüffelo und die Maus / Foto: © Aalbert Ackermann

Andrea, die Zauberin

In der "Ahl Poller Schull" wurde gezaubert

Die Kinderaugen leuchteten erwartungsvoll, als Zauberin Andrea ihre Vorstellung für die Poller Pänz begann. Gleich in zwei Vorstellungen beeindruckte die Poller Künstlerin knapp 100 Kinder. Andrea Lück, von Beruf Sozialpädagogin, ist Mitglied im magischen Zirkel Deutschland und seit über 20 Jahren als Zauberin tätig. Bei den Deutschen Meisterschaften belegte sie in den vergangenen Jahren den 3. und 4. Platz in der Sparte Kinderzauberei.

Marlies Meurer, die die Veranstaltung für das Bürgerzentrum organisierte, hatte alle Poller Kindergärten angesprochen und freute sich über die Resonanz: "Nach der Aufführung des "Grüffelos" im Januar ist das nun schon die zweite Veranstaltung, die bei den Poller Kindergärten und Schulen auf positives Echo stößt. Mit niedrigen Eintrittspreisen und einem attraktiven Angebot wollen wir auch für unsere Kleinen etwas im Bürgerzentrum "Ahl Poller Schull" stattfinden lassen. Gerne trägt dann Vorstand die zusätzlichen Kosten und hilft bei der organisatorischen Unterstützung der Veranstaltungen."

Für Ende des Jahres will das Bürgerzentrum das Weihnachtsstück eines Puppentheaters aufführen.

Escht Kabarett am 4. Juni 2013 im Poller Bürgerzentrum

Escht Kabarett auf dem Poller-Grill, unter der Schirmherschaft von Jürgen Becker

Folgende Künstler traten am Dienstag den 4. Juni 2013 auf im Poller Bürgerzentrum auf.

Sabine Domogala
Sprachlich brilliant und äußerst unterhaltsam bietet sie "Steigerung der Glücksfähigkeit auf 100%". Die Bonner Kabarettistin serviert mit ihrer "Therapie-Comedy" humoristischen Esprit und niveauvolle Unterhaltung vom Feinsten.

Marc Breuer
bissig ist er und spöttisch. Mit einer intelligenten Wortakrobatik bringt er seit einigen Jahren die Kölner Klein Kunst-Bühnen zum Kochen. Ein neuer Stern am Kabarett-Himmel.

Marius Jung


Durch das Programm führte der Bühnenköbes Christian B

Escht Kabarett  
Foto: Ralf Horn und Christian Bachmann / Foto: © Aalbert Ackermann

Escht-Kabarett am 7. August 2013

Escht Kabarett auf dem Poller-Grill (Schirmherr J ü r g e n B e c k e r)

... ab 19:00 Uhr gabtes Gegrilltes ... und Kölsch

Durch das Programm führt der Bühnenköbes Christian B
Vera Deckers
die Comedy-Psychologin gehört eigentlich seit Jahren zum festen Stamm der Reihe "Nightwash" und "Quatsch-Comedy-Club" Gelegentlich gastiert sie bei ESCHT KABARETT um die Bandbreite ihres Könnens zum Vergnügen des Publikums zu presentieren. mehr auf; ihrer Seite

Martin Zingsheim
Sprachlich brilliant und äußerst unterhaltsam bietet der Piano Kabarettist , der seit Jahren regelmäßig im Kölner "Senftöpfchen" & "Düsseldorfer Kommödchen" auftritt, mit humoristischen Esprit niveauvolle kabarettistische Unterhaltung vom Feinsten. mehr auf seiner Seite;

Albäät der Wirt
Das Kölsche Ur-Orginal aus Köln-Überall verzählt mit hintersinnigen Humor über Gläubiger, Musiker, Ball-Experten , und anderen Geheimnissträgern der Kölner Wirtschaft, die allesammt Gäste seiner Blues-Kneipe sind... (Hat leider noch keine HP)

Foto: Christian Bachmann / Foto: © Aalbert Ackermann

Lesung von Elsa Zettelmann

Gut 30 begeisterte Zuhürörer besuchten die Veranstaltung. Es war ein sehr vergnüglicher Aben für die Anwesenden. Solcher Veranstaltungen, mit Elsa Zettelmann, müssen unbedingt weitere folgen.

Elsa Zettelmann unterrichtete Englisch und Französisch an Kölner Gymnasien. Einige Jahre nach ihrer Pensionierung begann sie, sich intensiver der deutschen Sprache und Literatur zuzuwenden. In Schreibwerkstätten entdeckte sie ihr Talent zum Schreiben.

Elsa Zettelmann nimmt die Menschen beim Wort. Die Sprache ist ihr Zuhause. Mit liebevoll humorvollem Blick und manchmal herrlich-bissigem Wortwitz zeigt sie in Prosa und Poesie frisch und tagesaktuell ihren ureigenen Blick auf unsere Gesellschaft."Eine lustvolle Spielerin, eine Sprachverstrickerin und Verständniswenderin. Welch perlender Genuss für jeden Wortsüchtigen, ihr dabei zuzusehen! Welche Freude aber auch, hinter den glänzenden Kapriolen einen fein gestimmten Sinn für das Große und Ganze zu entdecken.

Carolin Courts, WDR 5
Foto: Frau Zettelmann liest aus ihrem Buch / Foto: © Albert Ackermann

Hoffest 2013

... und 20 Jahre Bürgerzentrum Ahl Poller Schull e.V
Der Trägerverein wurde am 1. März 1993 von Poller Bürger/innen gegründet

Das Programm des Hoffestes 2013
➪ 10:00 Uhr Beginn
          Kinderprogramm
          Zieleinlauf des Schürreskarrerennen mit anschließender Siegerehrung
          Akkordeon Orchester Köln-Deutz
          Jugendblasorchester Poll (JUBO)
          Holger Landrock, mit Rock - Blues - Country - Oldies
➪ Gegen 17:30 Uhr haben wir es langsam ausklingen lassen …

Hoffest im Bürgerzentrum Ahl Poller Schull

Escht Kabarett am 8. Oktober 2013
Escht Kabarett auf dem Poller-Grill!     Schirmherr Jürgen Becker

Als Künstler sind aufgetreten …
Alexander Bach,
ist Kölns bekanntester Poetry-Slam-Künstler der Komiker mit den zwei Gesichtern spielt mit seiner Mimik und seinem hinterlistigen Witz.. mehr auf:
andersvorgestellt.de

Gudrun Höpker,
die bekannte Radio-Moderatorin des WDR hat auch ein Gesicht, als Autorin,Schauspielerin, Kabarettistin die über Lebendsabgründe und andere wortakrobatischen Feinheiten des Alltags die beste Laune verbreitet. Das muß man erlebt haben. mehr auf:
gudrun-hoepker.de


Gerd Buurmann,
Autor & Kabarettistischer Spötter mit literaischen Einschlag erzählt tapfer unglaubliche Geschichten aus dem Nirwana und lößt zusammen mit Gudrun Höpker Beziehungsprobleme der klassischen Literatur …
mehr auf:
buurmann.de

Durch das Programm führt der Bühnenköbes CHRISTIAN.
eschtkabarett.de






Kindertheater in der "Ahl Poller Schull">
"Die Weihnachtswichte" kommen ins Poller Bürgerzentrum

Zu einer Puppentheater-Vorstellung für Kinder lud der Trägerschaftsverein „Ahl Poller Schull“ ein. Das Kölner Figurentheater Andreas Blaschke gastierte am Montag, den 25. November 2013 mit dem Stück „Die Weihnachtswichte“ in den Räumen des Bürgerzentrums in der alten Poller Volksschule. Die beiden Weihnachtswichte Zimtsternchen und Bratapfelreparieren wollen das Weihnachtsfest vor dem Gnom Raffzahn retten, der nicht will, dass die Kinder Weihnachtsgeschenke bekommen. Die jungen Zuschauer erwartet ein weihnachtliches Theaterstück mit schönen Bühnenbildern, Musik, Gesang und die Helden der Geschichte als Hand- und Stabfiguren.

Die Vorstellung beginnt um 16:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 6 Euro. Wie die Organisatorin der Veranstaltung, Marlies Meurer, berichtet, ist die Vormittagsvorstellung am gleichen Tag bereits komplett ausgebucht. Sie hat in den vergangenen Wochen in den Grundschulen und Kindergärten ordentlich die „Werbetrommel gerührt“.

Auch der Vorsitzende des Bürgerzentrums, Ralf Horn, hofft auf den regen Zuspruch „kleiner“ Besucher ab vier Jahren und freut sich, dass auch den Jüngeren wiederum ein attraktives Angebot in den Räumlichkeiten der Ahl Poller Schull gemacht werden kann.

Weihnachtsbaum Poller Marktplatz / © Aalbert Ackermann

Zu einer gemütlichen Vorleserunde lud das Bürgerzentrum

… "Ahl Poller Schull" am Samstag, den 21. Dezember 2013 ein.



Marlies Meurer, Erzieherin und Sprachförderkraft, trägt an diesem Nachmittag Kindern im Kindergartenalter Geschichten zur Weihnachtszeit, u. a. aus dem Buch „Der Weihnachtsstern“, vor.

Die ca. 45-minütige Kinderbuchlesung startete gegen 16:00 Uhr im Jugendtreff des Bürgerzentrums an der Poller Hauptstraße 65. Das Angebot war kostenfrei und richtete sich an Kinder ab 4 Jahren.

Die Lesung fand in den Räumen der OT Poll statt

Foto: Weihnachtsstern / Foto: © Aalbert Ackermann


© Bürgerzentrum Ahl-Poller-Schull e.V. 2012 - 2019 || Zuletzt aktualisiert am 08.01.2019 || Seitenanfang ||