Rückblick auf das Jahr 1993

Grundungsversammlung und 1. Vorstandswahl am 1. März 1993

1. Vorsitzender: Horst Winkler
2. Vorsitzender & Schriftführer: Dieter Heinecke
Schatzmeister: Wolfgang Dickhoff
Beirsitzer: Hans Burgwinkel & Hr. Lindhoff
Revisoren: Hr. Vossen & Dr. Charles Olroth

Gründung des Bürgerzentrum Ahl-Poller-Schull e. V.

Im November 1992 trafen sich die Poller Vereinsvertreter zur Vorberatung zu einen Satzungsentwurf des Trägerschaftsvereins.

Im März 1993 folgte die Gründungsveranstaltung mit der Wahl eines Vorstands. Im April wurde die Satzung endgültig verabschiedet. Zweck des Vereins mit dem Namen "Ahl Poller Schull" ist es, örtlichen Vereinen und organisierten und informellen Bürgergruppen Aufenthalts- und Versammlungsmöglichkeiten zu bieten sowie soziale und kulturelle Angebote zu schaffen, insbesondere für Kinder und Jugendliche, ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger, Behinderte und anderen Gruppen Mitglied des Trägervereins kann jeder Poller Verein oder jede Person werden, die in Poll wohnt, arbeitet oder Mitglied in einem der zahlreichen Poller Ortsvereine ist.

Kleiderkammer Poll im Keller der alten Poller Schule, Poller Hauptstr. 65
Die Gründung der Kleiderkammer erfolgte 1988 auf betreiben der Fam. Großgarten. 2005 wurde sie leider geschlossen, da es an Ehrenämtern mangelte und die Stadt Köln die Räume einer anderen Nutzung zuführen wollte.
Wer welchen Anteil an der Schließung hatte, lässt sich heute nicht mehr nachvollziehen.


Kleiderkammer Poll

(Bekannte) Aktive Mitglieder in 1993 waren; Brigitte Boseniuk, Waltraud Gnosa, Helga Haßweiler, Wilma Höffling,, Roswieta Kamphausen, Else Küpper, Erika Mitzner und Roswitha Kamphausen


© Bürgerzentrum Ahl-Poller-Schull e.V. 2012 - 2019 || Zuletzt aktualisiert am 08.01.2019 || Seitenanfang ||